Starcraft 2: Wer holt sich heute den WM-Titel?

Acht Spieler sind noch bei den Starcraft 2 Global Finals im Rennen um den Weltmeistertitel 2019 und um 210.000 Dollar. Schafft es „Serral“ seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen?

So fällt heute Abend die Entscheidung

Nach der BlizzCon Eröffnungszeremonie starten gegen 20.15 Uhr direkt die Playoffs der Starcraft 2 Global Finals. Im Gegensatz zu den Vorjahren werden alle Matches an einem Tag ausgetragen. Die Entscheidung wer sich 2019 den Titel holt fällt also schon in der Nacht von Freitag auf Samstag.

Die Favoriten

Prinzipiell ist jeder der noch verbleibenden Spieler an einem guten Tag in der Lage sich erfolgreich durch das Bracket zu kämpfen.

Wenn es um die Favoritenrolle geht, muss man natürlich zunächst den amtierenden Weltmeister Joona „Serral“ Sotala nennen. Der finnische Zerg dominierte auch dieses Jahr den WCS Circuit und scheint gut in Form zu sein. In der Gruppenphase musste er bei seinem Siegen über „Stats“ und „TIME“ keine einzige Map abgeben. Wer „Serral“ kennt weiß, dass er absolut gut vorbereitet auf jeden Gegner in den heutigen Abend starten wird.

Der koreanische Zerg Park „Dark“ Ryung Woo war dieses Jahr so etwas wie das Gegenstück zu „Serral“ in der koreanischen Szene. Er gewann 2019 eine GSL Saison und ein GSL Super Tournament. Bei nahezu allen anderen wichtigen Turnieren erreichte er zumindest das Halbfinale. Auch bei der Global Finals konnte er schon viel Erfahrung sammeln. 2016 erreichte er das Finale und unterlag dort knapp gegen „Byun“.  

Der Terraner Cho „Maru“ Seong Ju hatte eigentlich 2018 sein bisher erfolgreichstes Jahr und reiste als Topfavorit zur BlizzCon, schied aber enttäuschend schon im Viertelfinale aus. Vielleicht ist nun 2019 sein Jahr. Er gewann dieses Jahr immerhin eine GSL Saison. Manchmal mangelt es „Maru“ an Konstanz, wie in der Gruppenphase, in der er zunächst „TIME“ mit 2-3 unterlag, nur um ihn dann im Rematch souverän mit 3-0 zu besiegen. Wenn „Maru“ heute einen guten Tag erwischt ist der Terraner nur schwer zu schlagen.

Aus europäischer Sicht muss man natürlich auch den italienischen Zerg Riccardo „Reynor“ Romiti erwähnen. Er ist der Einzige, der dieses Jahr „Serral“ auf einem WCS Event schlagen konnte. Mit erst 17 Jahren spielt „Reynor“ seine ersten Global Finals. In der Vorrunde konnte er sich gegen „herO“ und den deutschen „HeRoMaRinE“ souverän für die Playoffs qualifizieren.

Streams

Alle Partien könnt ihr hier verfolgen:

Bildquelle: Twitter @esportstarcraft

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

Scroll to Top