Starcraft 2: IEM Katowice – Rogue holt sich den Titel

Der koreanische Zerg Lee „Rogue“ Byeong Yeol hat die Intel Extrem Masters in Katowice gewonnen. Im Finale konnte er sich mit 4-1 gegen „Zest“ durchsetzen. Der deutsche Tobias  „ShoWTimE“ Sieber war in der Round of 12 ausgeschieden.

Für „Rogue“ ist es nach den IEM 2018 und der Weltmeisterschaft 2017 der dritte Major Titel seiner Karriere.

Das Finale gegen „Zest“, der zuvor im Halbfinale Topfavorit „Serral“ mit 3-2 ausschalten konnte, war geprägt von einseitigen Karten und zahlreichen All-Ins.

„Zest“ konnte zwar die erste Map für sich entscheiden, fand  aber danach keine Mittel gegen den aggressiven Spielstil von Rogue und war in kurzer Zeit mit 1-4 unterlegen.

 

Die IEM Katowice war das erste große Event der neuen ESL Pro Tour. Ab nächsten Jahr wird an Ort und Stelle der Weltmeisterschaftstitel vergeben. Mit seinem heutigen Sieg konnte sich „Rogue“ schon ein Ticket für die WM sichern.

Bildquelle: Twitter @ESLSC2

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
Scroll to Top