League of Legends: G2 muss wegen „Wunder“ und WoW Classic Strafe zahlen

G2 Esports wurde von Riot Games mit einer Strafe von 1000 € wegen „Commercial Violation“ belegt. 

Offensichtlich geht der aktuelle Hype um World of Warcraft Classic auch nicht an den Pro Gamern anderer Spiele vorbei. G2s Top-Laner Martin “Wunder” Hansen war wohl während eines offiziellen Broadcasts dabei zu sehen, wie er WoW Classic spielte, was wiederum die Strafe nach sich zog.  

Das Team, das gerade in den Vorbereitungen auf die die bald anstehenden Worlds ist, nahm die Strafe mit Humor und bedankte sich sogar bei Riot Games:

Wer die schwierige Aufgabe hat das Spiel von „Wunders“ PC tatsächlich zu deinstallieren ist wiederum nicht bekannt.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
Scroll to Top