eSports: Der Coronavirus sorgt für zahlreiche Verschiebungen und Absagen

Aus Sorge wegen des in China ausgebrochenen Coronavirus werden zahlreiche eSports-Events abgesagt oder verschoben. Betroffen sind unter anderem mehrere League of Legends Ligen und die Overwatch League.

League of Legends

Die chinesische League of Legends Liga LPL, in der auch die amtierenden Weltmeister von FunPlus Phoenix spielen, sah sich gezwungen alle Spiele der zweiten Woche zu verschieben. Über das weitere Vorgehen danach ist noch nichts bekannt.

Derweilen hat FunPlus Phoenix eine Spende von über 250.000 Dollar für die chinesische Region Wuhan zum Kampf gegen den Coronavirus, beziehungsweise zur Unterstützung bei medizinischen Maßnahmen angekündigt.

Auch Tencent, die Organisation hinter der LPL hat eine Spende von über 40 Millionen Dollar beigetragen (Quelle: dotesports.com).

Die koreanische LCK wird ab nächster Woche wie geplant stattfinden. Allerdings wurde der Media-Day abgesagt und um das Ansteckungsrisiko zu reduzieren werden fürs erste alle Spiele in Seoul ohne Publikum ausgetragen.

Auch die neue Pacific Championship Series hat den Start des Spring Splits verschoben.

Overwatch League

Die Overwatch League startet nächste Woche in die Saison 2020. Erstmals werden in dieser Saison alle Teams Spiele in ihren Heimatstädten austragen.

Allerdings wurden jetzt alle in China angesetzten Spiele für die Monate Februar und März abgesagt. Insgesamt betrifft die Absage fünf Wochenenden mit Spielen die in Shanghai, Hangzhou, und Guangzhou angesetzt waren. Ob und wann die Spiele in China nachgeholt werden steht noch offen.  

Außerdem haben mehrere chinesische Overwatch Teams ihre Trainingscamps ins Ausland verlegt.

Quellen:

  • dotesports.com
  • summoners-inn.de

Bildquelle: Twitter @AshleyKang

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
Scroll to Top