Dota 2: Team Secret holt sich den Major Titel in Leipzig

Team Secret hat das DreamLeague Season 13 Major in Leipzig gewonnen. Im Finale auf der DreamHack konnte sich das Team um Clement „Puppey“ Ivanov knapp mit 3-2 gegen die Evil Geniuses durchsetzen und sich ein Preisgeld von 300.000 Dollar sowie 4850 DPC Punkte sichern.

Das Playoff-Bracket in Leipzig hatte jede Menge Überraschungen und spanende Dota 2 Matches zu bieten. 

TNC Predator, die Sieger des ersten Majors der Saison, konnten schon in der Gruppenphase nicht wie gewohnt überzeugen und scheiterten im Lower-Bracket an Team Liquid.

Für Nigma war nach starker Gruppenphase durch Niederlagen gegen die Evil Geniuses und überraschenderweise gegen beastcoast auch unerwartet früh Schluss.

Die chinesischen Spieler von Vici Gaming, die sich souverän in das Upper-Bracket Final gespielt hatten, unterlagen dort den späteren Turniersiegern von Team Secret.

Im Lower-Bracket Final kam es zu einem Rematch gegen die Evil Geniuses, die von den Chinesen zuvor schon besiegt worden waren. Diesmal hatte aber die amerikanische Organisation das bessere Ende für sich und zog so in das Finale gegen Team Secret ein.

Das Finale

Das Finale zwischen Team Secret und den Evil Geniuses ging über die volle Distanz und die Evil Geniuses hatten bei einem Stand von 2-1 die Chance sich den Titel zu sichern. Mit dem Rücken zur Wand überzeugte Team Secret aber in den letzten beiden Partien durch starke Drafts, die im Anschluss von den Spielern auch perfekt umgesetzt wurden.

Im entscheidenden fünften Spiel überzeugte vor allem Lasse „MATUMBAMAN“ Urpalainen auf Phantom Lancer (6/1/8). Die Evil Geniuses kamen fast gar nicht in die Partie und konnten in den letzten 10 Minuten vor dem GG keine einzigen Kill mehr erzielen.

Bildquelle: Twitter @teamsecret

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
Scroll to Top