CS:GO: Astralis schlägt die 100 Thieves und gewinnt die Intel Extrem Masters in Peking

Astralis hat die Intel Extrem Masters in Peking gewonnen. Im Finale konnte sich das dänische Team souverän mit 3-0 gegen die 100 Thieves durchsetzen. Also Belohnung gab es 125.000 Dollar und einen garantierten Seed für die IEM 2020 in Katowice.

Playoffs

Im Ersten Halbfinale setzten sich zunächst die 100 Thieves mit 2-1  gegen Team Vitality durch.

Astralis dominierte das zweite Halbfinale gegen den FaZe Clan. Insgesamt konnten die Spieler von FaZe nur zwei Runden in dem gesamten Match gewinnen.

Finale                                                                                         

100 Thieves vs. Astralis
14 Vertigo 16
5 Nuke 16
3 Train 16

Nur auf Vertigo konnten die 100 Thieves mit Astralis mithalten. Nuke und Train waren eine klare Sache für das dänische Team, dass sich somit souverän mit 3-0 den Titel sichern konnte.

Die Performance von Anstralis bei den Intel Extrem Masters in Peking war insgesamt extrem stark. Das Team musste im gesamten Turnierverlauf keine einzige Map an seine Gegner abgeben. Demenentsprechend zufrieden äußerte sich auch Emil „Magisk“ Reif nach dem Sieg:

Bildquelle: Twitter @IEM

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

Scroll to Top